begrünte Innenhofanlage
Jan 13, 2015 // AUS-DER-PRAXIS

Baulohn : BFW Garten- und Landschaftsbau rechnet mit HS ab

Möglichst viel Zeit fürs Hauptgeschäft, möglichst wenig Aufwand in der Verwaltung: Der Hamburger Garten- und Landschaftsbaubetrieb BFW hat mit dem Baulohn von HS eine Lösung gefunden, die ihn bei der Abrechnung seiner Mitarbeiter effektiv unterstützt.

Baulohn Software

HS Software zur Abrechnung von Baulohn: schnell, komfortabel und sicher. Jetzt informieren.

Wann immer es die Witterung zulässt, sind die Mitarbeiter von BFW draußen und schaffen kleine grüne Inseln im Häusermeer der Elbmetropole Hamburg. Das ist das Metier des mittelständischen Betriebs. Weniger heimisch fühlen sich die Garten- und Landschaftsbauspezialisten dagegen im dichten Verwaltungsdschungel, in den Vater Staat sie regelmäßig schickt. "Als Garten- und Landschaftsbauer müssen wir bei der Abrechnung bauspezifische Besonderheiten berücksichtigen", sagt Birgit Fölmer, geschäftsführende Gesellschafterin des Unternehmens. 31 Beschäftigte erhalten derzeit bei BFW Baulohn; hinzu kommt die herkömmliche Abrechnung der drei Geschäftsführer sowie der sechs Auszubildenden und einer Aushilfe. Birgit Fölmer erledigt diesen Job quasi im Alleingang. Damit dabei alles korrekt und effizient zugeht, hat sie sich Unterstützung ins Haus geholt: das Programm HS Personalwesen mit dem Modul Bau.

Nach Vor-Ort-Schulung sofort einsatzbereit

"Die Empfehlung kam von unserem vorherigen Lohnsoftware-Partner“, erinnert sich die Geschäftsführerin. Bereits nach dem ersten Präsentationstermin war die Entscheidung für die Lösung von HS gefallen. Im Rahmen einer eintägigen Schulung im Unternehmen richteten zwei Spezialisten des Herstellers Birgit Fölmer die Software wunschgemäß ein und führten sie in die Bedienung ein. "Nicht zuletzt dank dieser Unterstützung konnte ich das Programm sofort voll nutzen", berichtet sie. Die gelernte Bankkauffrau zieht ein positives Resümee des Softwareeinsatzes: "Die Lösung ist sehr übersichtlich und leicht bedienbar. Wenn ich etwas falsch gemacht habe, weist die Anwendung mich umgehend auf den Fehler hin und verhindert den Abschluss des Arbeitsvorgangs." Falls sie doch einmal eine Frage hat, wendet sich die Anwenderin an die Hersteller-Hotline, die HS Profiline. "Die Support-Mitarbeiter sind sehr kompetent und eigentlich immer erreichbar", so ihre Erfahrung.

Birgit Fölmer
"HS hat die Baulohnlösung so bei uns eingerichtet, dass sie unsere Anforderungen 1 : 1 abdeckt. Das ermöglicht mir im Zusammenspiel mit den Eingabehilfen und Plausibilitätsprüfungen des Programms sehr effizientes Arbeiten."
Birgit Fölmer, geschäftsführende Gesellschafterin

BFW Garten- und Landschaftsbau GmbH

Mit Arbeitszeitkonten und Saison-KUG auch für Schlechtwetter gerüstet

Auch in funktioneller Hinsicht hat Birgit Fölmer nichts zu bemängeln. "Die Software bietet gewiss noch viel mehr Möglichkeiten, als ich bislang nutze. Mir ist aber vor allem wichtig, dass die besonderen Abrechnungsmodalitäten des Baugewerbes zuverlässig berücksichtigt werden – und das ist hier der Fall." BFW nutzt beispielsweise Jahresarbeitszeitkonten bei der Abrechnung seiner Beschäftigten. "Unsere Branche unterliegt naturgemäß saisonalen Schwankungen. Die Mitarbeiter sparen daher im laufenden Jahr ein Arbeitszeitguthaben an, auf das in der Schlechtwetterzeit zurückgegriffen wird. Mit der HS Lösung lassen sich diese Zeitkonten sehr übersichtlich verwalten und abrechnen", erläutert die Geschäftsführerin. Die Software erledige zudem die Abrechnung der Arbeitgeberzuschüsse und der Zuschüsse der Bundesagentur für Arbeit zum Saison-Kurzarbeitergeld (Saison-KUG).

Kompletter Anwenderbericht

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.bfw-galabau.de

Bildnachweis:BFW Garten- und Landschaftsbau GmbH