Parkhaus
Oct 9, 2014 // AUS-DER-PRAXIS

Parken mit System

Jedes Geschäftsmodell braucht sein Spannungsfeld, in dem es wirken kann. Gute Voraussetzungen hat da die Park Service Hüfner GmbH & Co. KG mit ihren Leistungen rund um das Parkflächenmanagement – denn widerstreitende Interessen gibt es bei den Themen Verkehr und Parken reichlich.

ERP Software von HS

Die leistungsstarke Software für kleine und mittlere Unternehmen. Zur Produktübersicht.

Immer mehr und immer größere Fahrzeuge rollen durch unsere Innenstädte, entsprechend begehrt sind freie Parkflächen. Die Kommunen agieren angesichts des zunehmenden Fahrzeugaufkommens in einem Spannungsfeld: Einerseits sollen Kunden in der City einen angenehmen Einkauf erleben oder Sehenswürdigkeiten besichtigen, andererseits drohen der Verkehrskollaps und eine Beeinträchtigung historischer Stadtkerne durch wild geparkte Fahrzeuge. Parkhäuser und Tiefgaragen schaffen Abhilfe, doch wie sieht das richtige Konzept für eine Kommune oder ein Einkaufszentrum aus? Und was braucht man alles für den Betrieb von Parkflächen?

Individualität aus Standards

"Die Lösung hängt vom Einzelfall ab", sagt Malte Trischmann, kaufmännischer Leiter der Hüfner GmbH & Co. KG. Das Unternehmen unterstützt Objekteigentümer auf Wunsch schon bei der Planung und dem Bau von Parkgebäuden. Den Kern des Leistungsspektrums bilden jedoch der technische Betrieb, die Instandhaltung und Sanierung sowie die wirtschaftliche Verwertung und kaufmännische Administration der Flächen. Abnehmer der Leistungen sind vorwiegend Städte und Kommunen. Dazu kommen Investoren und Unternehmen, die Einkaufs oder Wohn- und Geschäftszentren managen. "Unsere Auftraggeber wollen, dass ihre Parflächen kostengünstiger und sicherer betrieben werden, als sie es selbst könnten", erläutert Malte Trischmann. Weitgehend standardisierte Leistungsbausteine und Prozesse machen dies möglich. So gelingt es dem Dienstleister zum Beispiel, seine Mitarbeiter flexibel objektübergreifend einzusetzen. Eine ständig besetzte Leitzentrale in Stuttgart überwacht rund um die Uhr die 55 Objekte in Deutschland. "Aus den standardisierten Bausteinen stellen wir für jedes Projekt ein individuelles Paket zusammen", so der kaufmännische Leiter.

Effizientes Innenleben: HS Lösungen für Fibu und Personalwirtschaft

Auch in der kaufmännischen Verwaltung legt das Unternehmen Wert auf effiziente Prozesse. "Bei uns hört der Wertschöpfungsprozess nicht beim Betrieb der Parkgebäude auf", erklärt Malte Trischmann. "Von den insgesamt 17.000 Stellplätzen sind etwa 4.500 dauervermietet. Um bei der Rechnungstellung und Inkasso für diese Flächen den Deckungsbeitrag nicht zu gefährden, brauchen wir sehr effiziente Werkzeuge." Diese hat man mit den HS Betriebswirtschaftlichen Lösungen gefunden. "Mit der HS Finanzbuchhaltung wickeln wir die gesamte Buchhaltung zügig ab. Die Objekte haben wir als Kostenstellen hinterlegt. Mit dem Modul Lastschriften geht das Inkasso schnell und einfach vonstatten." Ähnliches gilt für die Lohnabrechnung: "Das HS Personalwesen bietet uns alles, um die Abrechnungen und Meldungen für unsere 110 Lohn und rund 15 Gehaltsempfänger zeitnah und zuverlässig zu erledigen." Potenzial sieht Trischmann noch beim Thema Zeiterfassung für die auf Stundenbasis abgerechneten Mitarbeiter: "Das optimieren wir zurzeit – inklusive der automatischen Datenübernahme in das HS Personalwesen."

Malte Trischmann
"Mit unserer optimierten Parkflächenverwaltung auf Basis der HS Auftragsbearbeitung erhalten wir einen besseren Überblick als mit unserer bisher eingesetzten Eigenprogrammierung."
Malte Trischmann

Park Service Hüfner GmbH & Co. KG

Optimierte Parkflächenverwaltung: HS Auftragsbearbeitung ersetzt Eigenprogrammierung

Die Verwaltung und Berechnung der Dauerparkflächen läuft bislang über eine eigenprogrammierte Lösung. "Zusammen mit einem erfahrenen HS Experten ersetzen wir diese zurzeit durch eine Lösung auf Basis der HS Auftragsbearbeitung", berichtet der kaufmännische Leiter. Der neue Ansatz nutzt die Funktionen der HS Erweiterungsmodule Mehrlager und Seriennummer. Die Lösung wird einen direkten Überblick über die vermieteten Flächen, den Ticketdruck, automatisch generierte, interne monatliche Belege zur Übergabe an die Finanzbuchhaltung sowie eine Mieterhistorie zu jeder Fläche bieten. Malte Trischmann plant jedoch bereits weiter: "Wenn die neue Lösung etabliert ist, werden wir weitere Effizienzreserven suchen und erschließen. Vorstellbar ist beispielsweise, auch den Einkauf über die HS Auftragsbearbeitung abzuwickeln."

Kompletter Anwenderbericht

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.ps-huefner.de

Bildnachweis:Park Service Hüfner