Hinwieis alle Dokumente befinden sich jetzt im Download-center

FN, FB: Prüfbescheinigung gemäß GoBD

Finanzwesen, Finanzbuchhaltung

Prüfbescheinigung gemäß GoBD

GoBD-zertifiziert: HS Finanzwesen und HS Finanzbuchhaltung
Die HS Programme zur Finanzbuchhaltung ermöglichen bei sachgerechter Anwendung eine den „Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ (GoBD) entsprechende Vollständigkeit sowie sachliche Richtigkeit der Verarbeitung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nach ausführlicher Prüfung der Version 2.60 der HS Programme. Mit anderen Worten: Die Finanzbuchhaltungssoftware von HS erfüllt alle technologischen Voraussetzungen für eine Buchführung nach den GoBD.

Eine Kopie der aktuellen GoBD-Prüfbescheinigung stellen wir Ihnen im Anhang als PDF zur Verfügung.

Umfang der Prüfung
Die folgenden gesetzlichen Vorgaben bzw. fachlichen Verlautbarungen waren für die Prüfung der HS Programme zur Finanzbuchhaltung von Bedeutung:
  • die "Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung" (GoB)
  • das BMF-Schreiben vom 14. November 2014 (GoBD)
  • handels- und steuerrechtliche Vorschriften für die Buchhaltung (§§ 238 ff. HGB und §§ 145 ff. AO)
  • IDW Prüfungsstandard: Erteilung und Verwendung von Softwarebescheinigungen (IDW PS 880), Stand: 11.03.2010
  • IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung bei Einsatz von Informationstechnologie (IDW RS FAIT 1), Stand: 24.09.2002
  • IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung beim Einsatz elektronischer Archivierungsverfahren (IDW RS FAIT 3), Stand: 11.07.2006

Gesonderte Prüfung von Modulen
Die Erweiterungsmodule Anlagenbuchhaltung, E-Bilanz, die Archivlösung in Verbindung mit dem HS Dokumentenmanagementsystem sowie das Dienstprogramm AO-Schnittstelle wurden einer gesonderten Prüfung unterzogen und erfüllen ebenfalls die Vorgaben der GoBD.

Setzen Sie sich jetzt mit den GoBD auseinander!
Die am 14. November 2014 in Kraft getretenen GoBD stellen vier Kernanforderungen an die Ausgestaltung Ihrer Unternehmens-IT und der damit einhergehenden Prozesse:
  1. Es muss ein entsprechendes Kontroll- und Protokollumfeld vorhanden sein.
  2. Die Geschäftsprozesse, bei denen handels- und steuerrechtlich relevante Daten entstehen, empfangen, verarbeitet und aufbewahrt werden, müssen dokumentiert sein (Verfahrensdokumentation).
  3. Die Integrität von Stammdaten, Bewegungsdaten und Metadaten ist zu gewährleisten.
  4. Dies alles muss für die Dauer der Aufbewahrungsfrist migrationsbeständig, also unabhängig von jeglichen Veränderungen der Fachprozesse und der IT-Technik, gegeben sein.

Unser Tipp: Nützliche Informationen zum Thema GoBD finden Sie hier.
© HS - Hamburger Software GmbH & Co. KG Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten
10.11.2016/ab - Dok.-Nr.: 13095