Hinwieis alle Dokumente befinden sich jetzt im Download-center

FN, FB: Debitorenregister Deutschland nutzen

HS Finanzwesen, HS Finanzbuchhaltung

Debitorenregister Deutschland nutzen

Wenn Sie Mitglied des Verbandes der Vereine Creditreform e.V. sind, können Sie die Dienste des Debitorenregisters Deutschland (DRD) auf einfache Weise für die tägliche Arbeit in Ihrer Finanzbuchhaltung nutzen. Ihr Programm zur Finanzbuchhaltung bietet Ihnen
  • eine integrierte Exportschnittstelle, mit der Sie die Stamm- und Belegdaten Ihrer Kunden an den DRD-Datenpool der Creditreform liefern sowie
  • die Möglichkeit, DRD-Rücklieferungen in die Anwendung zu importieren und kundenspezifisch auszuwerten (nur mit Erweiterungsmodul Cockpit oder Cockpit Pro).
 
 
So erhalten Sie eine umfassende und aussagekräftige Übersicht zum Zahlungsverhalten Ihrer Kunden
- insbesondere auch bei anderen Lieferanten - und können dieses Wissen in Ihre betrieblichen Entscheidungen einfließen lassen.


Dieses Beispiel zeigt Ihnen: Ihr Kunde Mayr zahlt nicht nur regelmäßig später als vereinbart, sondern auch später als bei anderen Lieferanten.

1. DRD-Export an Creditreform

Der Export erfolgt auf Knopfdruck. Es werden grundsätzlich die Daten aller Kunden exportiert, die zum Stichtag Offene Posten bei Ihnen haben. Sie haben jedoch die Möglichkeit, bestimmte Kunden oder strittige Offene Posten vom Export auszuschließen:
  • Um einen Kunden vom DRD-Export auszuschließen, rufen Sie die Kundenstammdaten auf und deaktivieren unter Kennzeichen das Kontrollkästchen Konto beim DRD-Export an Creditreform berücksichtigen.
  • Um einen Offenen Posten vom DRD-Export auszuschließen, wählen Sie diesen aus (z.B. über die Offene-Posten-Abfrage) und aktivieren auf der Registerkarte OP-Angaben das Kontrollkästchen Strittiger OP.

Zum Start des DRD-Exports zum vereinbarten Zeitpunkt klicken Sie im Menü Datei auf den Befehl Datenexport / DRD-Export an Creditreform.
 
Für den Export sind nur wenige Angaben erforderlich.

Sie geben an, bis zu welchem Nettofälligkeitsdatum die Offenen Posten ausgewählt werden sollen, Als Erstellungsdatum für die CSV-Dateien ist das aktuelle Tagesdatum vorbesetzt. Bei Bedarf können Sie auch die Kunden mit übergeben, die Sie vom Export ausgeschlossen haben und auch die Buchungen aus offenen Erfassungsgruppen berücksichtigen. Das Übergabeverzeichnis für die CSV-Dateien ist änderbar. Ändern Sie jedoch niemals den Dateinamen, da die Übergabedateien dann nicht von der Creditreform verarbeitet werden können.

Klicken Sie auf Exportieren, um die Übergabedateien zu erstellen.

2. DRD-Rücklieferung in die Anwendung importieren

Um eine DRD-Rücklieferung in die Anwendung einzulesen, stellen Sie die Datei auf Ihren Dateisystem bereit und starten den Import: Klicken Sie im Menü Datei auf den Befehl Datenimport / Import. Wählen Sie die Importdatei aus (Dateierweiterung .CSV) und klicken Sie auf die Schaltfläche Importieren.
 

Zum Einlesen der DRD-Rücklieferung nutzen Sie die Importfunktion der Anwendung.

3. Zahlungsverhalten ansehen

Um sich das Zahlungsverhalten eines Kunden genauer anzusehen, rufen Sie die Kundenstammdaten auf und klicken auf den Bereich Zahlungsverhalten. Nach Bedarf können Sie per Kontrollkästchen folgende Datenreihen ein- und ausschalten:
  • Internes Zahlungsverhalten (Ist): Durchschnittliche Anzahl Tage, bis der Kunde seine Rechnung bei Ihnen zahlt
  • Externes Zahlungsverhalten (Ist): Durchschnittliche Anzahl Tage, bis der Kunde seine Rechnung bei anderen Lieferanten zahlt
  • Internes Zahlungsverhalten (Soll): Durchschnittliche Anzahl Tage bis Nettofälligkeit, mit Ihnen vereinbart
  • Externes Zahlungsverhalten (Soll): Durchschnittliche Anzahl Tage bis Nettofälligkeit, mit anderen Lieferanten vereinbart

Neben der aussagekräftigen grafischen Darstellung (Sie können diese auch per Kontextmenübefehl für andere Zwecke in die Zwischenablage kopieren) steht Ihnen auch eine spaltenweise Ansicht mit allen Werten aus der DRD-Rückmeldedatei zur Verfügung. Um sich diese anzuzeigen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Grafik anzeigen.
© HS - Hamburger Software GmbH & Co. KG Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten
12.07.2017/mu - Dok.-Nr.: 15415

Anhänge