HS Profiline

01.10.2012 - Restmenge als Zusatzanzeige in Belegpositionsabfragen

Programme zur Auftragsbearbeitung

In der Anwendung HS Auftragsbearbeitung / HS Auftragsmanager können Sie Verkaufsbelege erstellen, indem Sie Daten bereits vorhandener Verkaufsbelege (Ursprungsbelege) abrufen. Z.B. können Sie so Rechnungen direkt aus Lieferscheinen abrufen. Dieses Vorgehen verhindert Erfassungsfehler und erleichtert die Belegerstellung. Bei einem solchen Belegabruf haben Sie auch die Möglichkeit, nur Teilmengen aus dem Ursprungsbeleg abzurufen. Für einen Teilabruf wird in der sog. Abrufbeziehung in den jeweiligen Belegarten definiert, was mit den dadurch entstehenden Restmengen geschehen soll. Ist definiert, dass die Restmenge auch im Zielbeleg ausgewiesen werden soll, dann erkennt man diese Menge in der Artikelposition und im Ausdruck.



Mit der neuen Version 2.50 der Anwendung HS Auftragsbearbeitung / HS Auftragsmanagers kann diese Restmenge in Belegabfragen mit Positionsdaten nun als Zusatzanzeige ausgewählt werden.