HS Profiline

02.07.2018 - Auftragsbezogene Fertigungsaufträge per Import erzeugen

Programme zur Auftragsbearbeitung

Sie setzen das Erweiterungsmodul Fertigung ein und erzeugen Fertigungsaufträge aus Kundenaufträgen?

Ab Version 3.00 ist es möglich, diese Fertigungsaufträge per Import zu erzeugen, sowie einzelne Materialpositionen in einen bereits vorhandenen Fertigungsauftrag zu importieren.
So kann der Import einzelner Positionen hilfreich sein, wenn Sie für einen Fertigungsauftrag bereits Teilfertigungen geliefert haben. Ihr Kunde reklamiert nun das Fertigungsteil und Sie möchten im Rahmen der Reparatur das verbrauchte Material in Ihrem Fertigungsauftrag reservieren.
  • Nutzen Sie das Feld BLG_URSPRUNGSBELEG_ID für den Import des Fertigungsauftrages.
  • Nutzen Sie das Feld BLG_URSPRUNGSPOSITION_ID für den Import der Fertigungsauftragposition/en.


Bitte beachten Sie:
  • Für den Import der einzelnen Positionen muss der Datensatz jeweils einen Belegkopf mit Belegart und Belegnummer enthalten sowie die Artikelposition.
  • Die importierte Position wird am Ende der Materialliste hinzugefügt.
  • Es erfolgt keine Prüfung auf bereits vorhandene identische Positionen.
  • Mehr Details zum Import finden Sie im Handbuch (unter dem Menüpunkt ?) im Kapitel Datenaustausch / Satzarten und Felder für den Datenimport.