HS Profiline

07.09.2015 - EU-Dreiecksgeschäfte

Programme zur Auftragsbearbeitung

Sie betreiben nicht nur Handel innerhalb der EU, sondern auch sogenannte "Innergemeinschaftliche EU-Dreiecksgeschäfte" nach §25 Absatz 2 UStG? Dann können Sie diese Angaben, wenn Sie der "erste Abnehmer" in einem solchen Dreiecksgeschäft sind, in der HS Auftragsbearbeitung / dem HS Auftragsmanager hinterlegen. Sie geben unter Stammdaten / Buchungsangaben / Kontierung auf der neuen Registerkarte Geschäftsvorfälle die Konten an, auf die solche Erlöse bzw. Aufwände gebucht werden sollen. Wie Sie die Kontierung für Dreiecksgeschäfte anlegen können, erfahren Sie im nächsten Tipp der Woche "14.09.2015 - Geschäftsvorfall Dreiecksgeschäft: Buchungsangaben". Dann müssen Sie in einer Rechnung bzw. Gutschrift, die Sie als ein solcher "erster Abnehmer" erstellen, nur noch den Geschäftsvorfall für das Dreiecksgeschäft auswählen und alles Weitere erledigt die Anwendung.


 
Auch wenn Sie das Erweiterungsmodul Bestellwesen einsetzen, steht ihnen diese Funktion zur Verfügung; allerdings mit einem zusätzlichen Geschäftsvorfall für den Fall versehen, dass Sie der "letzte Abnehmer" in einem Dreiecksgeschäft sind.

HINWEIS: Näheres zum Thema Dreiecksgeschäfte können Sie im Handbuch, Kapitel "Geschäftsvorfälle", Seite 5-20, nachlesen.