HS Profiline

19.11.2012 - Bestandsbezogener Bestellvorschlag: Artikelbestände bei Stücklistenauflösung

Programme zur Auftragsbearbeitung

Im bestandsbezogenen Bestellvorschlag der HS Auftragsbearbeitung können Sie zukünftig ab Version 2.50 über ein neues Kontrollkästchen steuern, ob bei dem Auflösen einer Stückliste der Lagerbestand der Bestand-/Einzelteile berücksichtigt werden soll. Bisher wurde trotz Auflösen der Stückliste immer nur der Bestand der Stückliste selbst berücksichtigt.




Im Beispiel wird nicht wie bisher ein Bedarf von 1000 Flaschen für W1054 ermittelt. Gemäß Einstellung aus der Datenauswahl wird der verfügbare + bestellte Bestand vom Bedarf abgezogen und nur 717 Flaschen (= 1000 Flaschen – 283 Flaschen) bestellt.