HS Profiline

29.02.2016 - Neuerungen in der DATEV Datei-Schnittstelle

Programme zur Auftragsbearbeitung

Folgende Neuerungen erwarten Sie im Erweiterungsmodul DATEV Datei-Schnittstelle, welche Sie alle unterStammdaten / Weitere Stammdaten... / Firma Ebene Datenaustausch / Art finden:
Ab der neuen Version 2.80 der HS Auftragsbearbeitung / HS Auftragsmanager haben Sie 2 Möglichkeiten beim Dateiformat der Schnittstelle:
  • bisheriges DATEV Postversandformat
  • neues DATEV-Format
Die Unterschiede:
  • Die neue Übergabedatei ist eine Textdatei mit der Endung csv. Sie können sich daher die Inhalte dieser Datei(en) anschauen. Das bisherige Format erzeugt Binärdateien ohne Dateiendung sowie eine Verwaltungsdatei mit den Anfangsbuchstaben EV.
  • Im neuen DATEV-Format werden das DATEV-Kennwort sowie die Abrechnungsnummern für die Wirtschaftsjahre nicht mehr benötigt. Welches Dateiformat Sie künftig verwenden wollen, entscheiden Sie in Absprache mit Ihrem steuerlichen Berater.
  • Neuer Sachverhalt gemäß § 13b UStG (Österreich: § 19 Absatz 1a UStG): Es gibt einen weiteren Sachverhalt für den § 13b Lieferungen und Leistungen mit Steuerschuldnerschaft beim Leistungsempfänger: "Nr. 5 – Lieferung von Gas und Elektrizität von im Ausland ansässigem Unternehmer". Diesen Sachverhalt können Sie in der Firma auf der Ebene Datenaustausch / Einstellungen auswählen, so dass er bei der Buchungsübergabe berücksichtigt wird.

HINWEIS: Beachten Sie, dass das bisherige DATEV Postversandformat von DATEV nicht mehr weiterentwickelt wird.