HS Profiline

23.09.2013 - Änderungen und Verbesserungen in der Version 2.30

Programme zur Finanzbuchhaltung

Im folgenden finden Sie eine Auflistung von diversen kleinen Änderungen und Verbesserungen, die zur Version 2.30 umgesetzt wurden.

Neues DF2-Format (Windows)
Mit diesem Format können Sie unter Windows erzeugte Dateien (ANSI-Format) ohne Anpassung der Umlaute in die Anwendung importieren.

Freigabe für Windows 8 und Windows Server 2012
Ihr Programm zur Finanzbuchhaltung läuft als Desktop-Anwendung problemlos unter den aktuellen Windows-Betriebssystemen und ist damit offiziell für Windows 8 und Windows Server 2012 freigegeben
(nur geeignete Editionen, z.B. nicht Windows RT).

Strukturansicht für Kontostammdaten
Die Eingabebereiche für die Kunden-, Lieferanten und Sachkonto-Stammdaten, sind jetzt nicht mehr auf Registerkarten verteilt, sondern übersichtlich in einer Strukturansicht aufgeführt. Das erleichtert das Navigieren zu einem Eingabebereich.

Verbesserungen für die OP-Zuordnung
Im Arbeitsgebiet Belege / Zuordnung gibt es folgende Verbesserungen:
  • Korrektur der Suchfunktion in der Kontenübersicht
  • Filterung der Konten auch über eine Filterzeile
  • Neue Schaltflächen in der Symbolleiste: Schaltfläche
Automatische Zuordnung und Symbol- Schaltfläche für das Aktualisieren der Anzeige.

Ändern von Offenen Posten / Anlagen aus der Abfrage sperren
Sie können jetzt über das Berechtigungsprofil (Datei / Berechtigungen) für die Arbeitsgebiete Abfragen / Offene Posten und Abfragen / Anlagen, die Anzeige von Offenen Posten bzw. Anlagen weiterhin erlauben, aber das Ändern sperren.

Erweiterung der Feldlänge für die Kontobezeichnung
Die Länge wurde auf 40 Stellen erweitert und entspricht damit den DATEV-Vorgaben. Für längere Erläuterungen des Sachkontos kann das Feld Kontozweck verwendet werden (256 Stellen).

Aktuelle Bankleitzahlenverzeichnisse im Internet
Es wurden neue Bankleitzahlenverzeichnisse herausgegeben, die Sie im Anhang der folgenden Dokumente auf der HS Support-Site im Internet finden:
  • Dok.-Nr. 11756 (Verzeichnisse für Deutschland)
  • Dok.-Nr. 10668 (Verzeichnis für Österreich)
Damit Ihnen die aktuellen Bankdaten in der Anwendung zur Verfügung stehen, müssen Sie die aktuelle BLZ-Datei aus dem Internet herunterladen und importieren (Datei / Datenimport / Import).