HS Profiline

24.11.2014 - Neuerungen im Erweiterungsmodul E-Bilanz in der Version 2.40

Programme zur Finanzbuchhaltung

Ab der Kalenderwoche 43 wird wellenweise die neue Version 2.40 zur HS Finanzbuchhaltung und dem HS Finanzwesen verschickt. Hier erfahren Sie schon jetzt welche Neuerungen auf Sie warten:

Das Erweiterungsmodul E-Bilanz enthält einige Verbesserungen, die Ihnen die Arbeit leichter machen:
  • Taxonomie 5.2 verfügbar: Die vom Bundesministerium für Finanzen herausgegebene Taxonomie 5.2 für Meldungen des Jahres 2014 kann genutzt werden.
  • Bessere Übersicht: Bei der Erfassung der E-Bilanz werden nur noch die Berichtsbestandteile (Registerkarten) angezeigt, die Sie abhängig von der Rechtsform Ihrer Firma tatsächlich benötigen. So entfällt z.B. bei Einzelunternehmen die Registerkarte Ergebnisverwendung. Diese Reduktion gilt auch für bereits angelegte E-Bilanzen.
  • Kontenzuordnung per Assistent bei jeder neuen Taxonomie: Abhängig davon, wie stark sich Ihr Kontenplan an die Kontenrahmen SKR03 oder SKR04 der DATEV anlehnt, haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Sie können Ihre Konten entweder auf Basis dieser Kontenrahmen vollständig neu zuordnen oder Sie übernehmen die Kontenzuordnung aus der Vorgängertaxonomie. Sie wählen das für Sie günstigere Verfahren und sparen sich dadurch Nachbearbeitungsaufwand.
  • Kontenzuordnung löschen: Falls Sie bei der Zuordnung Ihrer Konten zur Taxonomie noch einmal "von vorne" anfangen wollen, können Sie sie jetzt auch vollständig löschen. Dazu klicken Sie in den Stammdaten der E-Bilanz auf die Schaltfläche Zuordnungsassistent und wählen als Quelle ’Anderer Kontenrahmen (Zuordnungen werden entfernt’).
  • Zeilen schneller finden: Mit Filterzeile und Suchfunktion können Sie einzelne Zeilen den Berichtsbestandteilen (z.B. Bilanz) schneller finden.
  • Zeilenbeschreibung einblenden: Das Bundesfinanzamt stellt für die Zeilen der Bilanz, GuV und Ergebnisverwendung spezielle Erläuterungen bereit. In den E-Bilanz-Stammdaten können Sie sich diese per Doppelklick auf die jeweilige Zeile anzeigen lassen, in den Auswertungen per Kontextmenübefehl. So können Sie leichter entscheiden, ob ein Konto an der richtigen Stelle zugeordnet ist.
  • GCD-Daten vorbesetzen: Sie können die Stammdaten für das GCD Modul (Registerkarten Dokumentinformationen und Informationen zum Unternehmen) aus der vorigen E-Bilanz vorbesetzen lassen. Dies beschleunigt das Anlegen einer neuen E-Bilanz.