HS Profiline

25.11.2013 - Buchungen einfach stornieren

Programme zur Finanzbuchhaltung

Wenn die Erfassungsgruppe bereits abgeschlossen ist, ist die Stornierung einer Buchung eine lästige Sache. Der Stornobeleg muss mit allen relevanten Informationen neu erfasst und Rechnungen manuell zugeordnet werden. Ihr Programm zur Finanzbuchhaltung bietet Ihnen für solche Fälle eine einfache Lösung. In allen Buchungsanzeigen, z.B. in dem Arbeitsgebiet Abfragen, steht Ihnen ein Kontextmenübefehl zur Verfügung, mit dem Sie für eine ausgewählte Buchung, einschließlich der korrekten OP-Zuordnung bei Rechnungen, automatisch einen Stornobeleg erstellen können. Hierfür gehen Sie wie folgt vor:
  1. Rufen Sie ein Arbeitsgebiet mit Buchungsanzeige auf, z.B. Abfragen / Belege, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Buchung und wählen im Kontextmenü den Befehl Beleg zur ausgewählten Buchung stornieren. In dem Fenster, das jetzt eingeblendet wird erfassen Sie die erforderlichen Angaben zur Stornierung.
  2. Sie legen lediglich fest, welches Buchungsdatum für den Stornobeleg verwendet werden soll und passen bei Bedarf den vorbesetzten Buchungstext an.
  3. Der Stornobeleg wird im Arbeitsgebiet Buchen in eine Erfassungsgruppe des Belegordners gestellt, in dem auch der Ursprungsbeleg erfasst wurde. Dort können Sie die Buchungsdaten kontrollieren, ggf. ändern und die Erfassungsgruppe abschließen. Falls eine Buchung nur teilweise storniert werden soll, ändern Sie den Buchungsbetrag entsprechend.

Hinweis: Es wird immer der Gesamtbeleg storniert. Wenn Sie nur einzelne Teile einer umfangreichen Splittbuchung korrigieren wollen, sollten Sie diese Funktion nicht nutzen. Erfassen Sie die Stornobuchung wie gewohnt manuell unter der entsprechenden Belegnummer.