HS Profiline

16.02.2015 - Verfahren bei pauschaler Kirchensteuer

Programme zur Lohnabrechnung

Bei der pauschalen Kirchensteuer gibt es zwei verschiedene Verfahren:
  • Das vereinfachte Verfahren: Alle Arbeitnehmer, auch nicht kirchensteuerpflichtige Arbeitnehmer, zahlen die pauschale Kirchensteuer. Die Kirchensteuer wird über den pauschalen Kirchensteuersatz erhoben.
  • Das Nachweisverfahren: Nur die kirchensteuerpflichtigen Arbeitnehmer zahlen die pauschale Kirchensteuer. Die Kirchensteuer wird über den normalen Kirchensteuersatz berechnet.
In der Lohnanwendung können Sie mit der Version 2.60 HS Personalwesen / HS Personalabrechnung in den Firmenstammdaten unter Betriebs- und Steuerdaten jeweils für verschiedene Abrechnungen angeben, ob bei der Kirchensteuerberechnung das vereinfachte Verfahren oder das Nachweisverfahren angewendet werden soll.



Hier können Sie z.B. Auch festlegen, dass bei der Abrechnung von unentgeltlichen Mahlzeiten das vereinfachte Verfahren und bei der Abrechnung von Fahrkostenzuschüssen das Nachweisverfahren angewendet wird.