HS Profiline

20.07.2015 - Import der Zusatzbeitragssätze der Krankkassen

Programme zur Lohnabrechnung

Um die Zusatzbeitragssätze in den Stammdaten der Krankkassen immer auf dem neuesten Stand zu halten, kann die SV-Stammdatendatei in das Lohnprogramm importiert werden. In der SV-Stammdatendatei sind außerdem die Betriebsnummern von allen gesetzlichen Krankenkassen, die Umlagesätze zuzüglich der Einstellungen, z.B. zu den Erstattungsansprüchen sowie die aktuellen Adressdaten, enthalten. Zudem stellt die SV-Stammdatendatei von allen Berufsgenossenschaften die Betriebsnummern, die Adressdaten und die aktuellen Gefahrentarifstellen zur Verfügung.
Durch den Import werden auch alle SV-Beitragsangaben, die in der Lohnanwendung im Arbeitsgebiet
Beitragsangaben hinterlegt sind, gepflegt.



Die aktuelle SV-Stammdatendatei lesen Sie im Arbeitsgebiet
Datei / Datenimport / Import SV-Stammdatendatei ein. Die Auswahl sollte auf 'Aktuelle Datei aus dem Internet herunterladen und importieren' eingestellt sein.
 



 
Es gibt weiterhin die Möglichkeit, den Import der SV-Stammdatendatei automatisch durchzuführen. Hierfür können Sie im Arbeitsgebiet Extras / Einstellung / Datenaustausch / Import SV-Stammdaten einstellen, wann importiert werden soll, z.B. vor Erstellung der Beitragsnachweise.
 

 
Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund der Aktualisierung der Beitragsangaben durch den Import ggf. Korrekturen für die Verdienstabrechnungen ergeben können. Dies ist allerdings nur dann der Fall, wenn zuvor mit falschen Beitragsangaben gerechnet wurde.