HS Profiline

05.06.2017 - Mit Urlaubsgruppen arbeiten

Programme zum Personalmanagement

Ziel: Sie haben Mitarbeitergruppen, die den gleichen Urlaubsanspruch haben. Daher wollen Sie den Urlaubsanspruch nicht bei jedem Mitarbeiter individuell erfassen, sondern ihm eine Urlaubsgruppe zuordnen.

Voraussetzung: Unter Extras / Einstellungen haben Sie im Bereich Arbeitseinstellungen - Funktionen angegeben, dass Sie die Urlaubsverwaltung nutzen wollen.

Wer darf es machen: Personalreferent, Geschäftsführer; nicht möglich mit dem Berechtigungsprofil für Führungskräfte (PMS_BENUTZER_FK)

Schritt für Schritt:
  1. Unter Extras / Einstellungen legen Sie im Bereich Arbeitseinstellungen - Funktionen fest, dass Sie mit Urlaubsgruppen arbeiten wollen. Danach stehen Ihnen diese im Menü unter Stammdaten / Gruppen / Urlaubsgruppe zur Verfügung.
  2. Unter Stammdaten / Gruppen / Urlaubsgruppe legen Sie die erforderlichen Urlaubsgruppen an, beispielsweise 'U_26' für die Urlaubsgruppe mit einem Urlaubsanspruch von 26 Tagen.
  3. Unter Stammdaten / Personal geben Sie bei dem jeweiligen Mitarbeiter im Bereich Organisation - Urlaubsanspruch, die jeweilige Urlaubsgruppe an. Hierzu legen Sie fest, ab wann der Urlaubsanspruch gelten soll (z.B. ab 2017). Damit Sie die Urlaubsgruppe hinterlegen können, müssen Sie das Kontrollkästchen Urlaub individuell vergeben deaktivieren. Sobald Sie die Urlaubsgruppe angegeben haben, werden die entsprechenden Werte für den Mitarbeiter angezeigt.

Ergebnis: Der Urlaubsanspruch des Mitarbeiters wird jetzt durch die Urlaubsgruppe festgelegt.

Ausblick: Wenn der Urlaub des Mitarbeiters im nächsten Jahr auf 27 Tage steigt, dann geben Sie beim Mitarbeiter Folgendes an:
  • Sie klicken auf die Schaltfläche Neuer Zeitraum und geben das entsprechende Jahr an (in diesem Beispiel: ab 2018).
  • Sie hinterlegen für den neuen Gültigkeitszeitraum die Urlaubsgruppe 'U_27' (bei dieser Gruppe haben Sie Sie einen Urlaubsanspruch von 27 Tagen angegeben).