HS Profiline

07.05.2018 - FTE-Übersicht im HS Personalmanagement

Programme zum Personalmanagement

Das HS Personalmanagement bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Auswertung anhand von selbst erstellten Listen oder Tabellen.

Dieser Tipp gibt Ihnen die Möglichkeit, sich schnell eine Liste über die FTE pro Mitarbeiter (FTE - Full-time Equivalent = Vollzeitäquivalent) zu erstellen.
Voraussetzung: Notwendige Stammdatenfelder pro Mitarbeiter sollten gepflegt sein!

Rufen Sie dazu im Menü Auswertungen/ Abfragen/ Listen auf. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Liste anlegen. Bei der Neuanlage werden Sie mit Hilfe eines Assistenten geführt.
  • Schritt 1: Geben Sie der neuen Liste eine Bezeichnung (z.B. FTE-Übersicht pro Mitarbeiter). Wählen Sie die Datenquelle aus: Personalstammdaten. Klicken Sie auf Weiter.
  • Schritt 2: Wählen Sie aus der Übersicht der Verfügbaren Feldern (links) die entsprechenden Felder aus: Personalnummer (Sortierung aufsteigend), Name,Vorname (keine Sortierung), Wochenstunden (keine Sortierung) aus.
  • Schritt 3: Klicken Sie in der linken Liste mit der rechten Maustaste auf Formel-Felder (steht in der linken Liste unter Personalstammdaten, wenn alles zugeklappt ist) und wählen Sie im Kontextmenü Eigenes Feld definieren. Im Fenster Formel Feld - Schritt 1 von 2 erfassen Sie Bezeichnung und Abkürzung (Überschrift) und klicken dann auf die Schaltfläche Weiter. In Schritt 2 von 2 (Formeldefinition) wählen Sie aus den Personalstammdaten - Persönliche Arbeitszeit - Wochenstunden aus und überführen dieses Feld in die rechte Liste (Fläche für die Berechnungsformel). Geben Sie über das Tastaturfeld unter der Liste das Zeichen "/" ein und anschließend den Wert, der als allgemeine Wochenarbeitszeit in Ihrem Unternehmen gilt (z.B. '40'). Zum Schluss klicken Sie im Fenster auf Fertig stellen. Sie bestätigen die Meldung, dass das so eben angelegte Feld in der Liste verwendet werden soll. Die rechte Liste enthält jetzt insgesamt 4 Felder.
  • Schritt 4: Klicken Sie im Arbeitsblatt auf die Schaltfläche Fertig stellen - es öffnet sich automatisch das Fenster Liste - Drucken. Sie können nun im Druckfenster die Mitarbeiter auswählen, z.B. Personalnummer 1000 - 1020, und über die Schaltfläche Drucken die Liste ausgeben (siehe unten).


Tipp: Darüber hinaus können Sie diese Daten über das Excel-Symbol exportieren und weitere Auswertungen vornehmen.