HS Profiline

09.11.2015 - Demografische Struktur in den Abteilungen

Programme zum Personalmanagement

Im HS Personalmanagement können Sie ganz einfach die demografische Struktur in Ihren Abteilungen auswerten: 
  • Rufen Sie dazu im Menü auf: Auswertungen / Abfragen / Tabellen. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Neue Tabelle anlegen.
  • Geben Sie im eingeblendeten Arbeitsblatt (Schritt 1 von 4) eine Bezeichnung für ihre Abfrage ein und wählen Sie als Datenquelle "Personalstammdaten" und "Organisation und Stellen" aus. Danach klicken Sie auf Weiter.
  • In Schritt 2 von 4 wählen Sie in der linken Liste aus dem Bereich Organisation und Stellen das verfügbare Feld "Organisationseinheit" aus und verschieben Sie dieses mit Hilfe der Pfeiltaste in die rechte Liste. Außerdem wählen Sie aus dem Bereich Personalstammdaten das Feld "Name, Vorname" aus und verschieben es nach rechts. Danach klicken Sie auf Weiter.
  • In Schritt 3 von 4 wählen Sie in der linken Liste aus dem Bereich Personalstammdaten das verfügbare Feld "Alter" aus und verschieben dieses in die rechte Liste (siehe Bild unten).
     

      
  • Klicken Sie danach auf die Schaltfläche Spalten formatieren. Diese Schaltfläche befindet sich im Arbeitsblatt rechts unten (siehe Bild oben)
  • Geben Sie im eingeblendeten Fenster Spalte formatieren im Feld Eine Spalte drucken pro "Zusammenfassung" an.
  • Danach können Sie die Zusammenfassungen anlegen und definieren. Hierzu klicken Sie rechts neben der Liste auf das Symbol Zusammenfassung anfügen.
     

     
  • Eine Zusammenfassung könnte zum Beispiel die Alterskategorie 31 - 40 Jahre vorsehen (siehe Bild unten).
     

     
  • Folgende Zusammenfassungen (Alterskategorien) könnten Sie beispielsweise erfassen. Danach klicken Sie auf Bestätigen/Schließen.
     

     
  • Danach klicken Sie im Arbeitsblatt bei Schritt 3 von 4 auf Weiter.
  • In Schritt 4 von 4 wählen Sie aus dem Bereich Personalstammdaten das verfügbares Feld "Personalnummer" aus und verschieben dieses in die rechte Liste (siehe Bild unten). Als Ergebnistyp wird Anzahl angezeigt. Zum Schluss klicken Sie auf "Fertig stellen".
     

     
  • Der Druck der Auswertung könnte aussehen, wie im Bild unten dargestellt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit die Werte nach Excel zu exportieren, um sie dort grafisch aufzubereiten.