HS Profiline

17.03.2014 - 10 Tipps für erfolgreiche Mitarbeitergespräche

Programme zum Personalmanagement

1. Planung statt Spontanität
Mitarbeitergespräche sollten mindestens eine Woche vor dem Termin angekündigt werden, damit eine beidseitige Vorbereitung erfolgen kann. Diese wird erleichtert, wenn ein Gesprächsleitfaden, wie er mit der HS Personalentwicklung erstellt werden kann, vorab zur Verfügung gestellt wird.

2. Genügend Zeit einplanen, für Ruhe sorgen
Planen Sie Minimum eine Stunde Zeit ein, damit auch ungeplante Themen genügend Raum finden. Die Gesprächsatmosphäre sollte nicht durch Lärmquellen gestört werden – also: Telefon aus, Tür zu!

3. Gespräch vorbereiten
Auch hier hilft ein Leitfaden, damit nichts Wichtiges vergessen wird. Was hat der Mitarbeiter im letzten Jahr erreicht? Was kann er in Zukunft besser machen? Machen Sie sich diese Gedanken im Vorfeld.

4. Über Eck sitzen
Wer sich gegenüber sitzt, symbolisiert Konfrontation. Entspannter ist die Platzwahl im 90-Grad-Winkel.

5. Zum Start ein Rückblick
Schauen Sie sich die letzte Zielvereinbarung Ihres Mitarbeiters an. Diese kann übrigens in der
HS Personalentwicklung Jahr für Jahr erfasst werden. Besprechen Sie mit dem Mitarbeiter, wie gut er seine Ziele erfüllt hat. Loben ist hier von entscheidender Bedeutung! Aber auch sachliche Kritik ist erwünscht.

6. Und dann nach vorne schauen
Leiten Sie aus den Unternehmenszielen ab, wie Ihr Mitarbeiter in seiner Rolle zum Erfolg beitragen kann. Auch der Ausbau der persönlichen Kompetenzen sollte hier Raum finden.

7. Einen Vertrag schließen
Was in Schritt 6 besprochen wurde, sollte in einer Zielvereinbarung dokumentiert werden. Messbare, konkrete und auf den Mitarbeiter persönlich zugeschnittene Ziele geben nicht nur Orientierung, sondern können auch die Motivation erhöhen. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Ziele erreichbar sind.

8. Feedback auch vom Mitarbeiter
Sie sind daran interessiert, was Ihr Mitarbeiter von der Zusammenarbeit mit Ihnen und seinen Kollegen hält? Fragen Sie ihn.

9. Festhalten!
Dokumentieren Sie den Inhalt des Gesprächs. So können Sie sicherstellen, dass Sie beim nächsten Mal darauf Bezug nehmen können. Stellen Sie Ihrem Mitarbeiter Ihre Notizen zur Verfügung, um Missverständnisse auszuräumen. Auch die Personalabteilung sollte die Ergebnisse erhalten. Am schnellsten geht all dies mit der HS Personalentwicklung.

10. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer
Sie führen alle 12 Monate ein Mitarbeitergespräch? Dann fragen Sie auch zwischendurch Ihren Mitarbeiter, ob er mit den vereinbarten Zielen zu Recht kommt und ob die von ihm ggf. angesprochenen Missstände beseitigt werden konnten. So zeigen Sie, dass Sie die Gespräche ernst nehmen.