HS Profiline

26.09.2016 - Leistungen von Mitarbeitern vergleichen

Programme zum Personalmanagement

Mit dem Erweiterungsmodul HS Personalentwicklung haben Sie die Möglichkeit, die Leistungen von Mitarbeitern zu vergleichen. Dazu muss zu den angesprochenen Mitarbeitern eine Mitarbeiterbeurteilung hinterlegt sein, die nun miteinander verglichen werden soll.

Schritt für Schritt:

1. Rufen Sie über Auswertungen / Abfragen / Tabellen das Arbeitsgebiet Abfragen in Tabellen auf.
Wird in der Datenauswahlliste die Abfrage 'Kompetenzmatrix' nicht aufgeführt? Dann müssen Sie diese Abfrage aus den Beispieldaten per Datentransfer übertragen. Eine Anleitung finden Sie im Artikel des
hs magazin Online zum Thema.


2. Klicken Sie in der Liste mit der rechten Maustaste auf die Abfrage 'Kompetenzmatrix' und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl 'Kopieren'. Danach klicken Sie nochmals mit der rechten Maustaste auf die Liste und wählen im Kontextmenü den Befehl 'Kopierte Abfrage hinzufügen'.

3. Geben Sie Im eingeblendeten Arbeitsblatt für die kopierte Abfrage eine Bezeichnung an. Unter dieser Bezeichnung wird Sie gespeichert und in der Datenauswahlliste aufgeführt.

4. Passen Sie die Abfrage an.
  • Registerkarte Zeile: Sie doppelklicken in der rechten Liste auf den Eintrag 'Personalnummer'. Im eingeblendeten Fenster legen Sie fest, dass für diese Zeile eine Summenspalte ausgegeben werden soll.
  • Registerkarte Spalte: Sie doppelklicken in der rechten Liste auf den Eintrag 'Beurteilungsschema'. Im eingeblendeten Fenster legen Sie fest, dass für diese Spalte eine Summenzeile ausgegeben werden soll.
  • Registerkarte Ergebnisse: Sie können sich als Ergebnis zusätzlich zum Ist-Niveau auch das Soll-Niveau anzeigen lassen. Hierzu überführen Sie das verfügbare Feld 'Soll-Niveau (Wert)' in die rechte Liste.
  • Registerkarte Ergebnisse: Sie können sich als Ergebnis zusätzlich zum Ist-Niveau und Soll-Niveau auch noch den Quotienten 'Ist-Niveau/Soll-Niveau' anzeigen lassen. Hierzu blenden Sie in der Liste Verfügbare Felder die untergeordnete Ebene der Formel-Felder ein, klicken mit der rechten Maustaste auf 'Für Berechnungen' und wählen im Kontextmenü den Befehl 'Eigenes Feld definieren'. Im jetzt eingeblendeten Fenster definieren Sie das neue Feld. Das Ergebnis der Definition wird bei Schritt 2 angezeigt und sollte in diesem Fall sein: '{Ist Wert}/{Soll Wert}'. Wenn dies der Fall ist, klicken Sie auf die Schaltfläche Fertig stellen. Sie werden in einer Meldung gefragt, ob das angelegte Feld als Ergebnis in der Tabelle verwendet werden soll. Dies bestätigen Sie.
  • Registerkarte Ergebnisse: Für alle aufgelisteten Ergebniswerte ('Ist Niveau', 'Soll-Niveau' und 'Ist-Niveau/Soll-Niveau') sollte der Ergebnistyp 'Durchschnitt' angegeben sein. Um dies zu erreichen, doppelklicken Sie auf den jeweiligen Listeneintrag und wählen im eingeblendeten Fenster als Ergebnistyp 'Durchschnitt' und klicken auf die Schaltfläche Bestätigen/Schließen.

5. Ausgabe der Abfrage: Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken
  • Registerkarte Optionen: Hier geben Sie an: 'Alle Mitarbeiterbeurteilungen' und das Datum, ab wann die Beurteilungen einfließen sollen.
  • Registerkarte Personalstammdaten-Filter: Hier geben Sie die Mitarbeiter an.

TIPP: Vor dem Druck können Sie sich die Tabelle über die Vorschau anzeigen lassen.