HS Profiline

28.03.2016 - Personalentwicklung: Notizen aus letztem Gespräch vorbesetzen

Programme zum Personalmanagement

Notizen haben gegenüber Textfeldern den Vorteil, dass Notizen - unabhängig vom Status der Mitarbeiterbeurteilung - immer erfasst werden können. Sie können eine Notiz auch dann erfassen, wenn die Mitarbeiterbeurteilung den Status 'Gespräch durchgeführt' hat. So ist es jederzeit möglich, eine Notiz für die nächste Beurteilung bzw. das nächste Gespräch zu erfassen. Wenn dann das kommende Mitarbeitergespräch und somit die kommende Mitarbeiterbeurteilung vom Personalreferenten angelegt wurde und zur Verfügung steht, können Sie sich die Notizen aus dem letzten Gespräch / aus der letzten Beurteilung vorbesetzen lassen. Voraussetzung für das Arbeiten mit Notizen bei der Mitarbeiterbeurteilung ist, dass Sie einen Gesprächsleitfaden einsetzen, der eine Seite Notizen enthält. Damit Sie sich Notizen vorbesetzen lassen können, müssen Notizen in der letzten Mitarbeiterbeurteilung vorhanden sein.
Und so geht’s:
  1. Sie öffnen im Arbeitsgebiet Personalmanagement / Mitarbeiterentwicklung / Mitarbeiterbeurteilung einen Datensatz (Mitarbeiterbeurteilung) und klicken links unter Navigation auf eine Seite mit Notizen. Bei einer relativen Beurteilung müssen Sie in der Einzelansicht stehen!
  2. Um sich die Notizen vorbesetzen zu lassen, müssen Sie auf die Schaltfläche 'Notizen aus letztem Gespräch vorbesetzen' klicken. Diese befindet sich in der Symbolleiste des Arbeitsblattes.