HS Profiline

30.03.2015 - Einzelgespräch vorbereiten und durchführen: Aufgaben von Personalreferent und Führungskraft

Programme zum Personalmanagement

In der Personalentwicklung sind an der Planung und Durchführung eines Mitarbeitergesprächs oft Personalreferent und Führungskräfte (der Fachabteilungen) mit jeweils unterschiedlichen Aufgaben beteiligt. Nachfolgend wird erläutert, wer welche Aufgaben in welcher Reihenfolge auf seinem Rechner durchzuführen hat. Voraussetzung hierfür ist, dass sowohl Personalreferent als auch Führungskraft von ihren Rechnern auf eine Datenbank zugreifen können. Während der Personalreferent nahezu uneingeschränkte Benutzerrechte hat, sollte die Führungskraft der Fachabteilung mit dem mitgelieferten Berechtigungsprofil 'PMS_BENUTZER_FK' arbeiten. Dieses Berechtigungsprofil ist genau auf die Anforderung an die Arbeiten der Führungskraft mit dem HS Personalmanagement zugeschnitten: Mitarbeitergespräche zu führen und Mitarbeiter zu beurteilen.



Schritt 1: Der Personalreferent legt unter Personalmanagement / Mitarbeitergespräch das Einzelgespräch an und speichert es. Durch das Speichern erfolgt die Freigabe: Die Führungskraft kann in der Anwendung die Mitarbeiterbeurteilung eingeben. Der Personalreferent kann zu jeder Zeit die Beurteilung einsehen.
Schritt 2: Die Führungskraft gibt unter Personalmanagement / Mitarbeiterentwicklung / Mitarbeiterbeurteilung die Beurteilung ein und setzt anschließend den Status auf 'Beurteilt'. Mit diesem Status kann die Mitarbeiterbeurteilung nicht mehr geändert werden.
Schritt 3: Die Führungskraft führt das Gespräch mit dem Mitarbeiter durch und setzt danach den Status hoch. Folge: In der Anwendung können Sie Beurteilung und Gesprächsangaben nicht mehr ändern.