Digitalisierung
Jul 14, 2017 // NACHRICHTEN

Neues Förderprogramm "go-digital" unterstützt KMU bei Digitalisierung

Das bundesweite Förderprogramm "go-digital" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist gestartet. Das Programm soll kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetrieben helfen, die eigene Digitalisierung auf den Feldern IT-Sicherheit, digitale Markterschließung und digitalisierte Geschäftsprozesse voranzutreiben.

Die digitale Transformation des Geschäftsalltags ist eine der größten Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen und das Handwerk. "Die zunehmende Komplexität der digital vernetzten Wirtschaft sowie vermehrte Angriffe auf IT-Systeme stellen Unternehmen vor große Herausforderungen", sagt Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries. "Gerade für kleine und mittlere Unternehmen sind digitale Kompetenzen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor, gleichzeitig haben sie besonders hohen Beratungsbedarf", so die Ministerin weiter. Um KMU und Handwerksbetriebe dabei zu unterstützen, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern und digitale Potenziale zu nutzen, hat das BMWi das Förderprogramm "go-digital" aufgelegt.

Antragstellung erfolgt über autorisierte Beratungsunternehmen

Im Rahmen des Programms können sich KMU und Handwerksbetriebe künftig von autorisierten Beratungsunternehmen bei eigenen Digitalisierungsprojekten unterstützen lassen. Das Angebot reicht von der Analyse bis zur Umsetzung konkreter Maßnahmen. Die Beratungsunternehmen übernehmen für die Betriebe die Antragstellung für die Förderung sowie die Abrechnung und die Verwendungsnachweisprüfung.

Derzeit läuft der Autorisierungsprozess für die Beratungsunternehmen. Ab Herbst 2017 sollen die Beratungsunternehmen dann Projektanträge für KMU und Handwerksbetriebe stellen. Förderfähig sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks mit technologischem Potenzial, die weniger als 100 Mitarbeiter beschäftigen. Weitere Kriterien sind: Jahresumsatz von höchstens 20 Millionen Euro, Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland und Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung.

Nähere Informationen zu "go-digital" sind auf der Website des BMWi abrufbar:
www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Digitale-Welt/foerderprogramm-go-digital.html.

Bildnachweis:Weissblick / Fotolia