HS Profiline

22.07.2013 - Belege bevorzugt per E-Mail versenden

Programme zur Auftragsbearbeitung

Wenn einer Ihrer Kunden Belege nicht mehr über den Postweg erhalten möchte, sondern per E-Mail, dann können Sie dies in der HS Auftragsbearbeitung / dem HS Auftragsmanager entsprechend einrichten. Hierzu sind folgende Schritte notwendig:
Zunächst gehen Sie in das Arbeitsgebiet Stammdaten / Kunde..., geben hier die gewünschte Kundennummer ein und wechseln anschließend auf die Registerkarte Kennzeichen. Hier können Sie einstellen, dass dieser Kunde bevorzugt Belege per E-Mail erhalten möchte.



Nachdem Sie die Einstellungen im Kundenstamm getroffen haben, gehen Sie bitte in die jeweilige Belegart, die Ihr Kunde per E-Mail zu erhalten wünscht. Sie finden die Belegart über Stammdaten / weitere Stammdaten / Belegart Verkauf. Auf der Registerkarte Kennzeichen haben Sie die Möglichkeit, die Einstellungen zu treffen, ob diese Belegart grundsätzlich gedruckt werden soll, oder ob die Einstellungen aus dem Kundenstamm gezogen werden sollen.



Wenn Sie nun einen Beleg erstellen und in das Druckmenü wechseln, werden Sie auf der Registerkarte 'Belege' sehen können, dass für die Kunden, die ihre Belege bevorzugt per E-Mail erhalten sollen, automatisch der Haken in der Spalte 'E-Mail' gesetzt wurde und somit der Beleg per E-Mail an den Kunden versendet wird.

 

HINWEIS: Wenn Sie Ihre Belege normalerweise immer ausdrucken und für den E-Mail-Versand nicht immer den Haken im Druckdialog manuell setzen möchten, dann können Sie auch bequem die @-Schaltfläche in der Symbolleiste verwenden. Über diese Schaltfläche können Sie den geöffneten Beleg direkt per E-Mail versenden.