HS Profiline

30.04.2018 - Buchungsangaben für Stücklistenbestandteile

Programme zur Auftragsbearbeitung

Sie arbeiten mit dem Erweiterungsmodul Stückliste? Dann können Sie mit der Version 3.00 nun entscheiden, ob Sie die Buchungsangaben für den Hauptartikel oder ob Sie die Buchungsangaben für die Stücklistenbestandteile angeben und an Ihr Finanzbuchhaltungsprogramm übergeben möchten.

Dafür gehen Sie wie folgt vor:
  • Unter Stammdaten / Weitere Stammdaten / Firma / Erweiterungsmodule / Stückliste geben Sie an, wie Sie für die Buchungsangaben zu Stücklisten grundsätzlich verfahren möchten. Die Einstellung Aus Hauptartikel verwenden ist standardmäßig aktiviert; wählen Sie ggf. stattdessen Aus Bestandteilen verwenden. Diese in den Firmenstammdaten aktivierte Einstellung können Sie in einzelnen Belegpositionen wieder ändern und zwar in der jeweiligen Artikelposition / auf der Registerkarte Buchung .
  • Beim Aktivieren der Einstellung Aus Bestandteilen verwenden, öffnet sich das Fenster Firma mit den Hinweisen auf die notwendigen Anpassungen in den Artikelstammdaten. Sie wollen Ihre Artikelstammdaten nun auch entsprechend überprüfen? Mit Klick auf die Schaltfläche Details können Sie sich eine Liste Ihrer anzupassenden Stücklistenartikel anzeigen lassen und anschließend per Strg+A und Strg+C (oder Rechtsklick Alles markieren und anschließendem Rechtsklick Kopieren) nach Wunsch übertragen, z.B. nach Word.


Bitte beachten Sie: Die unterhalb aufgeführten Voraussetzungen müssen jeweils in den Artikelstammdaten / im Beleg erfüllt sein.
  • Für den Hauptartikel ist die Einstellung Verkaufspreise automatisch aus Stückliste berechnen aktiviert.

  • Für den Hauptartikel ist die Einstellung Aus Stückliste berechnen* für den Beleg-Einstandspreis aktiviert.

  • Für den Hauptartikel ist die Option Baugruppenpreis verwenden eingestellt.
  • Für die Stücklistenbestandteile ist derselbe Steuersatz wie für den Hauptartikel angegeben.
  • Für den Artikel mit Stückliste wurde im Beleg kein Positionsrabatt hinterlegt.

Hinweis:
  • Führen Sie Belegimporte durch? Dann beachten Sie bitte, dass für zu importierende Belege nur die Verwendung der Buchungsangaben für den Hauptartikel eingestellt ist. Die Option Stücklistenbestandteile steht nicht zur Verfügung.
  • Haben Sie die Einstellung der Buchungsangaben für die Stücklistenbestandteile aktiviert, werden die Umsätze nicht für den Hauptartikel, sondern für die Bestandteile ausgewiesen und in der jeweiligen Einzelabfrage des Artikels berücksichtigt.