HS Profiline

28.09.2015 - Anzahl der Vorzeitäquivalente in den Abteilungen

Programme zum Personalmanagement

Über die Auswertungen im HS Personalmanagement können Sie sich ganz einfach die Anzahl der Vollzeitäquivalente (VZÄ oder FTE) pro Abteilung ausgeben lassen. 
  • Rufen Sie dazu im Menü Auswertungen / Abfragen / Listen auf. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Neue Liste anlegen.
  • Bei der Neuanlage geben Sie in Schritt 1 von 2 (Datenherkunft) eine Bezeichnung für ihre Abfrage ein und wählen Sie als Datenherkunft "Personalstammdaten" und "Organisation und Stellen" aus (siehe Bild unten). Um zum nächsten Schritt zu gelangen, klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter (Schaltfläche ist bei Neuanlage zu sehen).
      

      
  • In Schritt 2 von 2 (Spalten) wählen Sie aus dem Bereich "Organisation und Stellen / Organisationseinheit" das verfügbare Feld Organisationseinheit aus und verschieben dieses mit Hilfe der Pfeiltaste in die rechte Liste.
     
      
     
     
  • Danach klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Formel-Felder (siehe Bild oben) und wählen im Kontextmenü den Befehl "Eigenes Feld definieren".
  • Im eingeblendeten Fenster (Schritt 1 von 2 bei der Definition des Formelfeldes) geben Sie eine Bezeichnung für die zweite Spalte in Ihrer Liste ein (siehe Bild unten) und klicken auf Weiter.
      

     
  • In Schritt 2 von 2 wählen Sie aus dem Bereich Personalstammdaten / Persönliche Arbeitszeit das verfügbare Feld Wochenstunden aus und verschieben dieses mit Hilfe der Pfeiltaste in das rechte Listenfeld.
  • Sofern bei Ihnen eine 40 Stundenwoche einer Vollzeitbeschäftigung entspricht, dividieren Sie die Wochenstunden durch 40 (Eingabe: "/", "40") und klicken zum Schluss auf Fertig stellen.
     

      
  • Bestätigen Sie die Frage, ob das eingegebene Feld als Spalte in der Liste verwendet werden soll, mit "Ja".
  • Nun können Sie über den Druckdialog Ihre Abfrage ausgeben.
 
Ergebnis: Sie bekommen bei der Ausgabe eine Liste mit der Anzahl der Vollzeitäquivalente je Abteilung.